Die Teilnahmebedingungen

Der Wettbewerb ist ein wiederkehrendes Format. Die konkreten Deadlines, Wettbewerbsphasen und Gewinne ergeben sich aus den Beschreibungen, die im Rahmen des Wettbewerbs über die Webseite des aktuell stattfindenden Contests zur Verfügung gestellt werden. Diese Detailbeschreibungen gehen diesen Teilnahmebedingungen vor.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Kinder und Jugendliche können anstelle der Sorgeberechtigten nur teilnehmen, wenn diese ausdrücklich einverstanden sind. Sollten minderjährige Teilnehmer gewinnen, fällt der Gewinn an die Eltern bzw. die Sorgeberechtigten.

Die verwendeten personenbezogenen Begriffe, wie zum Beispiel “Teilnehmer” sind geschlechtsunspezifisch und gelten zum Beispiel gleichermaßen für weibliche Teilnehmerinnen und männliche Teilnehmer.

Die Teilnahme ist kostenfrei und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Pro Person und E-Mail-Adresse ist nur eine Teilnahme pro Wettbewerb möglich.

Mitwirkende von Story2Tell, verbundene Unternehmen, Sponsoren sowie deren Angehörige und Dienstleister sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Gewinnspielclubs, automatisierte Einträge über Gewinnspiel-Robots, sowie willentliche Falscheinträge und Einträge mit sog. „Wegwerf E-Mail-Adressen“ sind ebenfalls unzulässig und können zu einer Disqualifikation führen.

Der Wettbewerb wird von „Story2Tell“, nachfolgend „Veranstalter“ genannt, organisiert. Unterteilt wird die gesamte Aktion in eine Juryentscheidung und ein öffentliches Publikumsvoting.

Mit der Teilnahme am Story2Tell Contest, im Folgenden „Wettbewerb“ genannt, akzeptierst Du diese Teilnahmebedingungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für die Qualifizierung am Wettbewerb gelten folgenden Voraussetzungen für das einzureichende Kunstwerk:

  1. Das Kunstwerk muss innerhalb der Einsendefrist über unser elektronisches Anmeldeformular bei uns eingehen.

  2. Das Kunstwerk enthält alle 8 Dots der aktuellen Dotchain. Die Reihenfolge der Begriffe (Dots) ist dabei frei wählbar.

  3. Das Format und die Länge des Kunstwerkes entsprechen den vorgegebenen Anforderungen. Siehe dazu “Welche Kunstformate kann ich einreichen?”

  4. Je aussagekräftiger, gesellschaftsrelevanter und/oder zeitlose die übergeordnete Aussage des Kunstwerkes ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit ins Finale zu gelangen.
Unter „Dotchain“ werden die acht Begriffe verstanden, die innerhalb des jeweiligen Wettbewerbs vorgegeben werden. Diese dürfen im Rahmen der Grammatik wie folgt angepasst werden:

Substantive:
Handelt es sich bei den Begriffen aus der Dotchain um Substantive, so dürfen diese
1. dekliniert werden. Zum Bespiel: Der Mond – (Das Licht) des Mondes
2. sowohl in Singular (der Mond), wie auch Plural (die Monde) verwendet werden.

Verben:
Handelt es sich bei den Begriffen aus der Dotchain um Verben, so dürfen diese
1. konjugiert werden. Am Beispiel „spielen“: er spielt, du spielst, wir spielen usw.
2. in der Zeitform angepasst werden. Zum Beispiel: er spielte, wir werden spielen, sie hatte gespielt, usw.

Adjektive:
Handelt es sich bei den Begriffen aus der Dotchain um Adjektive, so dürfen diese
1. gesteigert werden. Am Bespiel „schön“ – schöner, am schönsten
2. in den jeweiligen Fall gesetzt werden. Zum Beispiel: Das schöne Bild, ein schöner Film, ein schönes Buch
Du nimmst am Wettbewerb teil, indem Du Dein Kunstwerk digital innerhalb der vorgegebenen Frist bei uns einreichst. Du hast die Möglichkeit folgende elektronische Formate hochzuladen: .png, .gif, .jpg, .pdf, .mp3, .mp4 (maximal 5 Dateien, jeweils nicht größer als 1GB). Folgende Kunstwerke werden, sofern sie die maximale Länge nicht überschreiten, berücksichtigt:

Gedicht
(maximale Wortanzahl: 500),

Kurzgeschichte
(maximale Wortanzahl: 1500),

Songtext
(maximale Wortanzahl: 500),

Tonkunst
(maximale Tondauer: 4 Minuten),

Bewegtbild
(maximale Abspieldauer: 5 Minuten),

Kurzfilm
(maximale Abspieldauer: 5 Minuten),

Sonstige darstellende Künste, wie beispielsweise Malerei, Fotografie, Skulpturen oder Tanz können ebenso bei der Auswahl berücksichtigt werden, sofern sie die vorgegebenen „Dots“ zu einer in sich zusammenhängenden Gesamtaussage verbinden. Im Falle eines Tanzes bitten wir um eine Videoaufnahme. Im Falle anderer darstellender Künste wird zur Auswertung um aussagekräftige Fotos mit Detailansicht der Bildbereiche gebeten. Solltest Du Rückfragen oder technische Schwierigkeiten haben, sende gerne eine eMail an: contest@story2tell.org
Mit der Einsendung garantierst Du, dass Du die Kunstwerke selbst entwickelt und erarbeitet hast und diese frei von Rechten Dritter sind. Zudem versicherst Du, dass alle im Kunstwerk sichtbaren Personen mit einer Veröffentlichung des Kunstwerkes einverstanden sind. Soweit der Veranstalter wegen unzulässiger Inhalte oder sonstigen Gesetzesverstößen in Anspruch genommen wird, die von dem Teilnehmer zu vertreten sind, stellt der Teilnehmer den Veranstalter auf erstes Anfordern frei und unterstützt den Veranstalter bei der Abwehr der Ansprüche. Die Freistellung umfasst die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten.
Der Wettbewerb ist in zwei Wettbewerbsschritte unterteilt.
Im ersten Wettbewerbsschritt fungieren die Veranstalter als Jury, indem sie aus allen Einsendungen, welche die Teilnahmevoraussetzungen und Wettbewerbsregeln erfüllen, drei Einsendungen auswählen. Diese werden dann in der Podcastfolge „Finale“ auditiv vorgestellt, diskutiert und wertgeschätzt.

Anschließend, werden die drei vorausgewählten Kunstwerke im zweiten Wettbewerbsschritt zum öffentlichen Voting auf der Webseite und den sozialen Medien ausgestellt. Im Rahmen des Votings entscheidet dann die quantitative Anzahl an Publikumsstimmen über den Gewinner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ziel der Abstimmung ist ein objektives Wettbewerbsergebnis. Besonders deswegen wird an ein faires Vorgehen bei der Abstimmung appelliert. Jederzeit hat die Jury die Möglichkeit, abgegebene Stimmen zu kontrollieren, weshalb mehrfaches Abstimmen für ein und denselben Beitrag nicht sinnvoll und auch nicht erwünscht ist. Bei Nichtbeachtung kann sich daraus ein Nachteil für den betreffenden Teilnehmer ergeben (z.B. Stimmenabzug, Ausschluss vom Wettbewerb,…).
Der Sieger des Wettbewerbs wird unter Berücksichtigung des Publikumvotings aus den vorher bestimmten 3 Topkandidaten ermittelt und am Ende der Votingphase in der Siegererung bekanntgegeben. Der Staffelsieger erhält einen Gewinnerpreis, welcher je nach Contest variiert und im Rahmen des aktuell laufenden Wettbewerbs auf der Veranstalterwebseite ausgewiesen wird.

Der Gewinner des Wettbewerbes wird sowohl auditiv in der entsprechenden Podcastfolge „Siegerehrung“, als auch zeitnah über eine gesonderte Benachrichtigung, auf die bei der Anmeldung angegebene E-Mail Adresse über den Gewinn informiert.

Der Veranstalter darf die Teilnehmer über die mitgeteilten Kontaktmöglichkeiten ansprechen (zum Beispiel E-Mail oder die Nachrichtenfunktionen der Plattformen auf denen der Wettbewerb veranstaltet wird), soweit dies zur Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs erforderlich ist.

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner oder an den gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Gewinners. Ein Umtausch, eine Übertragung, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Ein Teilnehmer kann auf den Vorteil verzichten. Die Übergabe der Gewinne wird individuell mit den Teilnehmern abgestimmt. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt (innerhalb Deutschlands) der Veranstalter. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten, beispielsweise eine Anreise zum Flughafen, gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

Der Gewinnanspruch erlischt bei Nichterreichbarkeit des Gewinners, bei ausbleibender Rückmeldung oder bei Nichtannahme des Gewinns nach Ablauf von 14 Tagen, gerechnet ab der ersten Veröffentlichung des Gewinners innerhalb der Podcastfolge (Siegerehrung). Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten verantwortlich. Falls der Gewinner aufgrund unvollständiger oder falscher Kontaktdaten nicht benachrichtigt werden kann, entfällt der Gewinnanspruch.
Story2Tell behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen, wenn die eingereichten Kunstwerke gegen geltendes Recht oder den guten Geschmack verstoßen. Dies gilt ebenfalls bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen und Versuchen, den Wettbewerb zu manipulieren.

Story2Tell wird Teilnehmer vom Wettbewerb ausschließen, wenn der Teilnehmer versucht hat, den Ablauf oder die Voraussetzungen für den Gewinn zu manipulieren, oder gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen hat, oder versucht, den Teilnahmevorgang zu beeinflussen, beispielsweise durch Störung des Ablaufs, Bedrohung oder Belästigung von Mitarbeitern oder anderen Teilnehmern.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer, die mehrere E-Mail-Adressen, Social-Media-Accounts oder dergleichen zur Erhöhung der Gewinnchancen verwenden und dies nicht ausdrücklich erlaubt ist, den Wettbewerb bzw. dessen Ablauf technisch manipulieren oder anderweitig gegen diese Teilnahmebedingungen verstoßen, jederzeit und ohne Vorankündigung von der Teilnahme an dem Wettbewerb auszuschließen. Zu solchen untersagten Manipulationen gehört auch der Einsatz von “Click-Workern”, Klickgeneratoren, Erwerb von Stimmzahlen oder vergleichbaren Diensten. Vor allem bei Beschwerden anderer Nutzer, müssen wir in solchen Fällen zum Schutz anderer Teilnehmer und deren fairer Gewinnchancen einschreiten. Dabei handeln wir angemessen und aufgrund sachlicher Kriterien und objektiver Anhaltspunkte, wie zum Beispiel rasanten Anstiegs von Stimmen innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums.

Im Falle eines Ausschlusses können Gewinne und Vorteile auch noch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden. Die Teilnahme von Gewinnspielagenturen und sonstiger automatisch generierter Massenzusendungen wird ausdrücklich ausgeschlossen und bei der Ermittlung der Wettbewerbsteilnehmer nicht berücksichtigt.Liegen die Voraussetzungen für einen Teilnahmeausschluss vor, so ist Story2Tell berechtigt, gewährte Gewinne zurück zu fordern.
Dem Teilnehmer steht es frei, ob er im Falle einer Veröffentlichung namentlich genannt wird. Dazu stehen mehrere Varianten der Namenserwähnung zur Auswahl. Gleichermaßen steht es dem Teilnehmer frei, bei Veröffentlichung anonym zu bleiben. Diese Option wird im Anmeldeformular ausdrücklich erfragt und im Rahmen der Nutzungsrechte berücksichtigt. In jedem Fall wird das Alter des Teilnehmers zum Zeitpunkt der Teilnahme im Zuge der Veröffentlichung mitangegeben.

Der Veranstalter wird den Namen der Teilnehmer, sofern zulässig und nicht unerwünscht, grundsätzlich im Zusammenhang mit deren Inhalten angeben, behält sich jedoch das Recht vor, auf die Namensnennung zu verzichten. Die mögliche Namensnennung bezieht sich nur auf eine Veröffentlichung, d.h. betrifft ausschließlich die drei Finalisten, einschließlich des Gewinners. Nicht veröffentlichte Teilnehmer werden entsprechend nicht namentlich, oder anderweitig erwähnt.
Die Einräumung der nachstehend genannten Rechte dient dem Betrieb und der Zurverfügungstellung des Wettbewerbs und etwaiger Präsentation von Teilnahmebeiträgen in Online- wie Offlinemedien (zum Beispiel auf der Facebookseite, bei Instagram, auf der Website oder im Printbereich) sowie einer Nutzung zu sonstigen redaktionellen Zwecken, oder zu Zwecken der Berichterstattung des Kulturformates durch den Veranstalter.

Die Teilnehmer räumen dem Veranstalter unentgeltlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt das nicht ausschließliche Recht ein, die von ihnen im Rahmen des Wettbewerbs an den Veranstalter überlassenen Inhalte zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, zu senden, zu bearbeiten sowie die Wahrnehmung dieser Rechte auf beauftragte Dritte wie zum Beispiel technische Dienstleister zu übertragen.

Die Einräumung der Nutzungsrechte erfolgt zeitlich unbeschränkt bis zum Widerruf durch die Teilnehmer. Die gesetzlichen Widerrufsrechte bleiben unberührt.
Im Rahmen des wiederkehrenden Formats “Story2Tell Contest”, führen wir Wettbewerbe zur Förderung der Kunst- und Kulturbranche durch. Wir verarbeiten dabei personenbezogene Daten der Teilnehmer von Wettbewerben nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen, soweit die Verarbeitung zur Bereitstellung, Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs vertraglich erforderlich ist, die Teilnehmer in die Verarbeitung eingewilligt haben oder die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen dient (z.B. an der Sicherheit des Wettbewerbs oder dem Schutz unserer Interessen vor Missbrauch durch mögliche Erfassung von IP-Adressen bei Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen).

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Im Rahmen der EU-DSGVO garantiert Story2Tell, dass die personenbezogenen Daten der Teilnehmer sowie die Angaben zur Person als Teilnehmer nur zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs weiterverarbeitet werden. Die Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs verwendet und anschließend gelöscht. In keinem Fall wird der Veranstalter personenbezogene Daten der Teilnehmer zu Werbe- oder Marketingzwecken oder unbefugt zu anderen Zwecken Dritten übermitteln. Die Daten der Teilnehmer werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder ein Teilnehmer in die Übermittlung eingewilligt hat.

Daten der Gewinner können länger einbehalten werden, um z.B. Rückfragen zu den Gewinnen beantworten oder die Gewinnleistungen erfüllen zu können; in diesem Fall richtet sich die Aufbewahrungsdauer nach der Art des Gewinns und beträgt z.B. bei Sachen oder Leistungen bis zu drei Jahre, um z.B. Gewährleistungsfälle bearbeiten zu können. Ferner können die Daten der Teilnehmer länger gespeichert werden, z.B. in Form der Berichterstattung zum Wettbewerb in Online- und Offline-Medien.

Werden Wettbewerbe in Kooperation mit einem Dritten bzw. externen Dienstleister abgewickelt, so gelten die Datenschutzbestimmungen dieses Kooperationspartners. Story2Tell verpflichtet sich, die Gewinnerdaten nur für den Zweck der Gewinn-Übermittlung an den Kooperationspartner weiterzugeben. Durch die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb (ein von Story2Tell veranstalteter Wettbewerb in Kooperation mit einem externen Partner) stimmen Sie der Weitergabe Ihrer Daten, mindestens Ihrer E-Mail-Adresse, zum Zwecke der Gewinnabwicklung zu. Ihre Daten werden unmittelbar nach erfolgter Siegerermittlung und Abschluss des Wettbewerbs von der Story2Tell gelöscht.

Sofern Daten im Rahmen des Wettbewerbs auch zu anderen Zwecken erhoben wurden, richten sich deren Verarbeitung und die Aufbewahrungsdauer nach den Datenschutzhinweisen zu dieser Nutzung (z.B. im Fall einer Anmeldung zum Newsletter im Rahmen eines Wettbewerbs).

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressums angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten.
Findet der Wettbewerb innerhalb einer Online-Plattform oder eines sozialen Netzwerks (zum Beispiel Facebook oder Instagram, nachfolgend bezeichnet als “Online-Plattform”) statt, gelten zusätzlich die folgenden Bestimmungen
Neben diesen Teilnahmebedingungen wird das Verhältnis zwischen dem Veranstalter, dem Teilnehmer und der Online-Plattform durch die Regeln der Online-Plattform bestimmt.Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln der jeweiligen Plattform.

Die Teilnehmer können gegenüber der Online-Plattform keine Ansprüche geltend machen, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an und Nutzung des Wettbewerbs entstehen.

Die Teilnehmer erkennen an, dass der Wettbewerb in keiner Weise von der Online-Plattform gesponsert, unterstützt, organisiert oder überprüft wird bzw. in keiner Verbindung zu der Online-Plattform steht.

Alle Informationen und Daten, die im Rahmen des Wettbewerbs durch die Nutzer mitgeteilt oder von diesen erhoben werden, werden nur dem Veranstalter und nicht der Online-Plattform bereitgestellt.

Sämtliche Anfragen und Hinweise bezüglich des Wettbewerbs sind an den Veranstalter und nicht an die Online-Plattform zu richten. Der Veranstalter dieses Gewinnspiels ist Story2Tell.
Für eine Haftung des Veranstalters auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und Haftungsbegrenzungen:

Der Veranstalter haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet der Veranstalter für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragspartner regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet der Veranstalter jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Veranstalter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme von Beschaffenheitsgarantien für die Beschaffenheit eines Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von seinen Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Für die Beschaffenheit von durch Sponsoren bereitgestellten Sachpreisen, wird keine Haftung durch den Wettbewerbsveranstalter übernommen.
Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Verfügbarkeit und Funktion des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Der Wettbewerb kann aufgrund von äußeren Umständen und Zwängen beendet oder entfernt werden, ohne dass hieraus Ansprüche der Teilnehmer gegenüber dem Veranstalter entstehen. Zu den äußeren Umständen und Zwängen gehören technische Probleme, gesetzliche Änderungen oder nicht im Einflussbereich des Veranstalters liegende und zwingende Maßnahmen Dritter.

Der Rechtsweg ist sowohl in Hinblick auf die Beurteilung der Inhalte der eingereichten Wettbewerbsbeiträgeals auch für die Gewinnentscheidung und –Gewährung ausgeschlossen. Insbesondere übernimmt Story2Tell keine Haftung für die Gewährung des angekündigten Gewinns, wenn der Gewinn von einem Sponsor zur Verfügung gestellt wird.
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Wettbewerbs sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressum des Veranstalters. Der Wettbewerb unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Stand: Februar 2021

Story2Tell

FREE ON AIR AUF:

BLEIB VERBUNDEN: